Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

+43 (0) 7413 / 80 06 Schlossplatz 1, 3661 Artstetten
Adel vernaschen

Adel vernaschen

Obst- und Beerensorten mit aristokratischen Namen

Ein Rückblick: Im Dezember 1911 wurden "auf die höchsten Befehle seiner kaiserlichen Hoheit Erzherzog Franz Ferdinand" nach Beratung durch NÖ-Landes-Obstbauinspektor Josef Löschnig für 100 Obstbäume Löcher gegraben; im Februar 1912 die für die Standortverhältnisse in Artstetten geeigneten Obstsorten (11 Äpfel- und 13 Birnensorten) gesetzt. Dieser "größere Formobstgarten" ermöglichte in den Folgejahren die wirtschaftliche Nutzbarkeit des einstigen Sommerfrische-Gartens. Nach dem Geschehen am 28. Juni 1914... fiel Artstetten in einen Dornröschenschlaf... der erst in den 1980er Jahren beendet wurde. 

Passend zum Hintergrund von Schloss Artstetten als Wohnsitz des Thronfolgers Franz Ferdinand – dessen tragisches Ende den 1. Weltkrieg auslöste – wurden und werden im Sinne eines friedliches Miteinanders im Schlosspark seltene historische Obst- und Beerensorten gepflanzt, die allesamt aristokratische Namen tragen.

 

Dadurch entstehen Verbindungen, die im wirklichen Leben der historischen Persönlichkeiten kaum möglich gewesen wären. So stehen friedlich vereint Otto von Bismarck (Apfel), Zar Alexander (Apfel), Jeanne d’Arc (Birne), Königin Victoria (Pflaume) oder Napoleon (Kirsche) nebeneinander…

 

Die Familie Hohenberg will damit einen kleinen, botanischen Beitrag zum Frieden in Europa leisten. Durch die Besinnung auf altes Kulturgut soll das Interesse an alten Obstsorten wieder geweckt werden.

 

Künftig können Besucher Äpfel und Birnen pflücken und vor Ort vernaschen – oder im Shop Marmeladen, Schnäpse und Liköre aus diesen Früchten erwerben.

Kontakt

Um Luxus-Escorts in Wien zu buchen, können Sie uns gerne in Bezug auf unsere außergewöhnlichen Begleiter kontaktieren. Die Agentur VIP Escort Vienna freut sich darauf, Ihnen in jeder Hinsicht behilflich zu sein.
At first I wasn't even interested in sports and didn't know what total or handicap means, but the bookmaker's helpdesk always answered my dumb and unclear questions, as well as solve all problems. I am therefore very grateful to Mostbet and would recommend this bet to all seamstresses. mostbet.com

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und nehmen uns gerne Zeit für Sie.

Kontaktformular

Kontaktformular

Wir empfehlen

Danke für die Unterstützung

games-sex.orgfistingbb.comjapanese-scat.netfistinglab.com